Taalkeuze: Nederland English Sprache: Deutsch
aAaA
Valuepath
Labor Veterinäre Pathologie

Besuch (NL):
Verlengde Klinkertstraat 6
6433 PL Hoensbroek

T 045 545 1273
T 013 480 505 (Belgie)
F 084 741 3160
E Mail naar valuepath

KvK: 50997823
BTW nummer:
8230.40.616.B.01
Valuepath Kunden Login

>>
Neue kunden

>>

Suche

Was ist Pathologie

Klinische Pathologie ist das karakterisieren und klassifizieren von Krankheitsverläufen, mittels makroskopischer und mikroskopischer Untersuchungsmethoden.

Klinische Pathologie ist ein wesentlicher Bestandteil des tiermedizinischen Handelns. Hiermit kann die Art eines Prozesses festgestellt werden (z.B. Entzündung oder Tumor), was mit bloßem Auge oft schwer zu beurteilen ist.

In der Tumorpathologie ist es am gebräuchlichsten, dass der Pathologe beurteilt ob es sich um einen bösartigen (maligne) oder gutartigen (benigne) Prozess handelt. Aber für den behandelnden Tierarzt ist es, sicherlich mit der zugenommenen und stets wachsenden Kenntnis über Tumore und ihre Behandlung, von großem Interesse um außer Vorhergehendes auch mehr über den Tumor-Subtyp und die Gradation zu erfahren.

Es ist ratsam diese Fakten möglichst vor einer Behandlung festzustellen, damit die Therapie so adäquat wie möglich ausgewählt werden kann. Allerdings kann eine nachträgliche Untersuchung auch von Bedeutung sein. Vor allem beim Bestimmen ob der Tumor vollständig entfernt worden ist bei dem chirurgischen Eingriff (Beurteilung der Ränder des Operationspräparats).

Auch beim Stellen der Prognose von einer Krankheit, vor oder nach der Behandlung, ist die Pathologie unentbehrlich. Im Allgemeinen kann behauptet werden, dass die pathologische Untersuchung als fester Bestandteil zur Tumorbehandlung gehört und die Entscheidung darüber nicht dem Besitzer überlassen werden sollte.

Withrow, 1996: Biopsies should be as automatic as closing the abdomen after ovariohysterectomy (do you okay that with the owner ?).

In der Dermatologie ist die Beurteilung der Hautbiopsien von einem Dermatopathologen ein essentieller Bestandteil, der leider allzu oft erst im Laufe einer erfolglosen Behandlung eines Hautpatienten eingesetzt wird.